Prince Of Freedom

Do you know the price of freedom?
 

Letztes Feedback

Meta





 

Tempel der Freundschaft

Du weißt, wer ich bin, nein, was ich bin.
Du weißt, was ich will, nein, wen ich will.
Du kennst meine Gedanken, nein, meine Gefühle.
Ich brauche dich und das weißt du.
Und jetzt ist alles anders.

Jetzt beobachtest du. Siehst zu, wie unser Tempel Raum für Raum zusammenfällt. Der Rauch, der sowohl Weihe als auch Schutz für uns war, vermischt sich mit herabfallendem Schutt und schmutzigem Qualm. Die Götzen, die wir verehrten, kriegen Risse, werden brüchig, mürbe, zerfallen zu Staub. Uns bleibt eine einzige Stelle: Der Altar, der all unsere Wünsche vereinigt. Hier stehen wir nun am Ursprung aller Dinge. Alle Ausgänge werden zugeschüttet, nach und nach schwindet jede Fluchtmöglichkeit. Der Staub entzieht uns den Sauerstoff, das Atmen fällt schwerer als jemals zuvor. Der Vorrat reicht für eine Person, und dafür ist hier einer zu viel. Kämpfen wir um das Leben oder kämpfen wir um das Entkommen? Egal für was wir uns entscheiden, der Tempel wird unaufhaltsam aufhören zu existieren, weil du seine Säulen einreißen musstest. Aber wenn ich mich jetzt dazu entscheide, zu kooperieren, schaffen wir es heraus. Aber will ich?
Wir würden auf Ruinen herab sehen. Ruinen, die du verschuldet hast. Doch wir könnten sie als Fundament sehen für einen noch größeren, prächtigeren und vor allem stabileren Tempel. Und dennoch wäre die Basis für all das nur Erinnerung dessen, was du getan hast.
Ich könnte.
Aber will ich?


Ich will.
Gern geschehen.

6.10.14 18:37

Letzte Einträge: Addicted to you, Blume, Erinnerung, vergessen, Logik

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen